St. George's School, Munich, Germany

  • Gebäudeart:
  • Bildung & Kultur
Vollbild Schliessen

St. Goerge’s Schule in München (The British International School) rechtzeitig innerhalb von 9 Monaten fertiggestellt dank Betonfertigteil- und Verbundbauweise mit DELTABEAM® Slim-Floor Konstruktion und Stützenverbindungen

Die Eröffnung der neuesten St. George's School in München spiegelt den Erfolg des Konzepts und den Bedarf an hochwertiger fremdsprachiger Bildung wider. Dieser Erfolg gründet auch auf der Vision der Gründer, alles danach auszurichten, dass Kinder gerne in die Schule gehen. Aus der ersten 1985 eröffneten St. George's School Köln, einer kleinen britischen Grundschule, hat sich eine englischsprachige internationale Ganztagsschule mit Internat für Schüler aller Jahrgänge entwickelt. 

Auf einem ehemaligen Industriegelände hat die Firma DIBAG als Projektentwickler die British International School in München errichtet. Es handelt sich hierbei um ein viergeschossiges Gebäude mit einem offenen Innenhof und verschiedenen Dachterassen und Tiefgarage. Hier werden insgesamt 570 Schüler von 90 Lehrkräften unterrrichtet. In der Schule werden alle Altersklassen unterrrichtet und ganztätig in der angeschlossenen Kindertagesstätte betreut. Für die Landeshauptstadt München ist dies eine renommierte Internationale Schule auf Stadtgebiet. Für eine Weltstadt, in der fast dreißig Prozent Fremdsprachler leben und Weltkonzerne wie Siemens und BMW angesiedelt sind, ist diese Tatsache eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem hat sich die Erteilung des Baurechts verzögert, da auf dem Gelände geschützte Flächen vorhanden waren. Die Baugenehmigung wurde erst unmittelbar vor Baubeginn im Januar 2017 erteilt, die Schule musste aber im September zum Beginn des Schuljahres bezugsfertig sein – eine große Herausforderung für alle Projektbeteiligten.

Aufgrund der kurzen Bauzeit, die zur Verfügung stand, wurde das Gebäude in Fertigteilbauweise geplant. Die ausführende Baufirma hat sich bei den Stützen für die bewährten Peikko Schraubanschlüsse aus Ankerbolzen und Stützenschuhen und bei den Unterzügen für den Peikko DELTABEAM® entschieden, da sie die Produkte schon avon anderen Projekten kannte. Die Vorteile des Systems sind in diesem Fall die Möglichkeit die Stützen unmittelbar nach dem montieren im Bauzustand belasten zu können, somit konnten die DELTABEAM® Verbundträger direkt im Anschluss montiert werden.

Durch den Einsatz von Spannbeton-Fertigdecken konnte auf eine Abstützung der Decken während verzichtet werden was der Bauzeit ebenfalls zugute kam. Durch die unterzugdsfreie Ausführung ist eine Problemlose Leitungsführung unter der abgehängeten Decke möglich. Eine weitere Herausforderung stellten die notwenidigen Gebäudedehfugen dar. Hierzu wurden die Träger mit Kopfplatten versehen an die eine Knagge geschweißt wurde. Auf dier Knagge gab es ein Edelstahl-Gleitlager, auf dem der Balkenschuh des zweiten Trägers ruht. Somit können auch die Dehnungen des Gebäudes aufgenommen werden.

Ein Standarddetail war der Anschluss der Verbundträger an die Stützen in den Außenwänden. Hier kamen KPG Konsolen von Peikko zum Einsatz. Bei der Decke über dem 3. Obergeschoss kamen Sonderlösungen zum Einsatz, da dort ein Deckenversprung von 20 cm auszuführen war. In Trägerlängsrichtung war das kein Problem durch die Ausführung von verschieden hohen Aufkantblechen an den Trägern. Bei den seitlichen Trägeranschlüssen musste wieder eine Sonderlösung gefunden werden, die natürlich gefunden wurde und auch problemlos umzusetzen war.  

Mehr lesen… down-arrow.png

Projektdaten

Nutzfläche:
18000 m2
Geschosse:
5
Bauherr/Investor:
DIBAG Industriebau AG
Bauunternehmen:
ECO Bau GmbH
Tragwerksplaner:
Mühlhaus und Partner
Architekturbüro:
DIBAG Industriebau AG
Fertigteilwerk:
Werra Baustoffwerk Themar GmbH | Elbe Spannbetonwerk
Lieferzeitraum:
2017
Fertigstellung:
2017

Kontakt

Matthias Wölfel

Außendienst Süd

Technischer Vertrieb

matthias.woelfel@peikko.com